Liebe Muscle Lab Community!

Heute gibt es wieder einen Erfahrungsbericht von Chris, der sich dem wohl etwas bekannteren Hardcore Booster Goldstar Black Annis mal genauer angeschaut und getestet hat! Lest euch in Ruhe den Bericht durch und wenn ihr Interesse an diesem Hardcore Booster habt, dann folgt einfach dem Link:

Boosterlink

Viel Spaß beim Review!


Review zum BLACK ANNIS von GoldStar:

Das Label GOLDSTAR Performance Products aus New Jersy ist unter anderem bekannt durch den legendären TRIPLE X, welcher der erste auf DMHA basierende Pre-Workout-Booster auf dem Markt war! GOLDSTARs zweites Pre-Workout-Produkt “Black Annis“, welches unter anderem DMAA beinhaltet, ist in Deutschland allerdings eher weniger bekannt… ich finde aber, dass sich Black Annis keinesfalls hinter Triple X verstecken muss!

Black Annis“ ist ein britisches Schreckgespenst aus britischen Volkserzählungen, das auf keltischen Ursprung zurückzuführen ist. Als blaugesichtiges altes Weib mit eisenharten Klauen und einer Vorliebe für menschliches, besonders aber Kinderfleisch, wird Black Annis beschrieben 😈

 

👻 Verpackung und Design:

Düster und böse kommt der Booster als PREWORKOUT STIMULATOR daher. BLACK ANNIS leuchtet in einer schaurig schönen Schriftart im Vordergrund, dahinter lässt sich das britische Schreckgespenst erahnen. Eine GOLDSTAR Banderole ziert den unteren Rand der Dose. Ist mal was anderes und zieht definitiv die Blicke auf sich! 👀

8,5/10 Punkten

👻 Inhaltsstoffe und Dosierungen:

Mit der 6,55g schweren „Black Annis Blend“ bekommen wir insgesamt 8 aktive Inhaltsstoffe geliefert! Komisch ist nur, dass eine Serving Size bzw. 1 Scoop lediglich 6g schwer ist.. da ist doch irgendwas schief gelaufen 😌

Auch bei dieser Blend gehe ich kurz auf die Inhaltsstoffe ein:

Beta Alanin: Sorgt für eine gesteigerte Kraftausdauerleistung, verhindert ein Übersäuern der Muskeln und sorgt für ein vermindertes Erschöpfungsgefühl. Diese positiven Aspekte treten allerdings erst bei einer Dauersupplementation von 3 – 5 Gramm für einen Zeitraum von 8 Wochen ein. Hier wird es wohl nur für das typische „Beta-Alanin-Kribbeln“ sorgen.

DL-Malate 2:1: L-Citrullin erhöht den Blutfluss, wodurch die Muskeln schneller und besser durchblutet werden! Hier als DL-Malate Verbindung (aus Äpfeln gewonnene Malatsäure).

N-Acethyl-L-Tyrosine: Als Vorstufe zu Dopamin und Noradrenalin verbessert es die kognitive Leistung, die Stimmung, sowie das allgemeine Wohlbefinden. Zudem soll Stress gemindert und Konzentration und Motivation gesteigert werden.

Arginine Alpha Ketogluterate: Kurz AAKG, ist eine Form des L-Arginin und führt im Körper zu einer Erhöhung des Stickstoffmonoxidgehalt, was widerum für eine gesteigerte Durchblutung und somit zu einer Verbesserung des Pumps sorgt!

Di-Creatine-Malate: ist eine Verbindung von Creatin und Malatsäure. Es eine bessere Löslichkeit in Wasser auf, allerdings bringt es keine weiteren Vorteile mit sich. Der Creatingehalt liegt bei 50 – 70%. Creatin verbessert die Schnellkraft und führt somit letztendlich zu einer Steigerung der Muskelmasse.

Agmatine Sulfate: Als Nebenprodukt des Arginine sorgt Agmatine ebenfalls als Stickstoffoxyd für eine gesteigerte sportliche Leistung, einen verbesserten Pump, Durchblutung der Muskulatur und Nährstofftransport. Zudem hat es ein breiteres Wirkungsspektrum als Arginin in seiner ursprünglichen Form.

Methylxanthine Anhydrous: Klingt cool ist aber lediglich ganz normales Koffein, welches zu erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration, geringerer Ermüdungserscheinung und erhöhter Ausdauer führt.

Geranaburn (geranium oil extract): Hierbei handelt es sich um nichts anderes als DMAA, welches durch Ausschüttung von Dopamin und Noradrenalin zu einem Energieschub und einem stärkerem Fokus führt. Strukturell ähnelt es dem Amphetamin, allerdings fällt die Wirkung vergleichsweise wesentlich geringer aus. Bei zu hohen Dosierungen kann es zu einem sogenannten Crash kommen.

Den Rest der Blend bilden Säuerungsmittel, Farb-, Füll- und Süßstoffe.

Interessanteweise finden sich alle 8 Inhaltsstoffe der Black Annis Blend im Pre-Workout-Klassiker „Mesomorph“ von APS ebenfalls wieder, allerdings werden hier wahrscheinlich fast alle Inhaltsstoffe unterdosiert sein…

👻 Einnahmeempfehlung:

Goldstar empfiehlt einen Scoop 30 Minuten vor dem Training zu nehmen. Aufgrund der heftigen Wirkung sollte man allerdings mit einem ¾ Scoop beginnen, um seine Toleranz zu bestimmen. Was jetzt kommt wurde dem Triple X damals auch schon negativ ausgelegt: „An nicht Trainingstagen soll eine Portion am Morgen eingenommen werden.“ Das würde ich allerdings absolut niemanden empfehlen! 👎

👻 Geschmack und Löslichkeit:

Getestet habe ich den Black Annis in 🍉 Watermelon, 🍏 Green Apple und Fruit Punch 🍍🍊

🍉 Watermelon schmeckt sehr dezent und hat eine leicht süßlich bis säuerliche Note – ein Wassermelonenaroma lässt sich erahnen.

🍏 Green Apple schmeckt auch dezent, leicht süßlich, eher schwer definierbar aber nicht aufdringlich! Könnte Apfel sein – hier spielt aber sicherlich die Farbe mit in die Geschmackskarten.

🍍🍊 Fruit Punch kommt im ersten Moment leicht fruchtig aber eher wenig süß und etwas wässrig im Geschmack daher. Tatsächlich lässt sich neben dem typischen Fruit Punch Geschmack eine Papaya durchschmecken.

Generell lässt sich sagen, dass die drei von mir getesteten Flavours eher dezent, angenehm süßlich und unaufdringlich schmecken, als es die „aggressive“ Farbe zu vermuten lässt. Trotzdem würde ich sagen, dass man alle drei problemlos trinken kann ohne dabei irgendwann mal eine Abneigung gegen eine Geschmacksrichtung zu entwickeln. In Sachen Löslichkeit gibt es durchaus bessere, ein paar Pulverreste bleiben am Glas zurück, was aber nicht der Rede wert ist! Aufgrund des eher dezenten Geschmacks vom Black Annis, empfehle ich einen Scoop (6g) auf 200ml bis maximal 250ml Wasser zu trinken.

Positiv anzumerken ist das sehr feine, staubartige Pulver, welches selbst ein Jahr nach Öffnen der Dose immer noch so fein und unverklumpt ist wie am ersten Tag! Ein gestrichener Scoop beinhaltet zudem ziemlich genau die angegebene Menge von 6g.

7,5/10 Punkten

👻 Wirkung:

Getestet wurde der Black Annis sowohl mit einem Scoop (6g), als auch mit zwei Scoops (12g), jeweils auf nüchternen Magen!

Eine Portion wirkt rundum mehr als solide. Ich hatte ein gutes Training bei einem leichten Fokus, der ruhig und in sich gekehrt war. Bei guter Energie, einem noch besseren Pump und einem top Wohlbefinden konnte ich mich easy durch mein gesamtes Rücken-, hintere Schultern- und Bizepsworkout arbeiten.

Bei 2 Scoops fing schon beim Trinken des Boosters das Beta-Alanin an zu wirken! Etwa 15 Minuten lang hielt es an, als es zu einem nahtlosen Übergang mit starkem Bewegungsdrang kam. Nach knapp 40 Minuten saß ich völlig hibbelig auf dem Ergometer und musste mich förmlich zwingen zumindest die 10 Minuten fürs Warm-Up einzuhalten, da ich unbedingt Gewichte bewegen wollte!

Mit einer top Laune ging es unter die Langhantel zum Kniebeugen. Hier konnte ich mich zur letzten Einheit wieder mit dem Gewicht steigern! Gefühlt war alles on Point – richtig geilen Drive gehabt! Selbiges bei den Frontkniebeugen – ebenfalls Gewicht steigern können und es hat richtig Spaß gemacht! Nach den ersten zwei Übungen war ich komplett durchgeschwitzt und die weitere Beinroutine wurde nach und nach easy abgefrühstückt. Nebenwirkungen gab es zu keiner Zeit und gegen Ende des Trainings schlich sich der Fokus beim Cool-Down wieder aus und ich kam gut runter. Hungergefühl setzte auch pünktlich auf dem Heimweg ein 🍴 Rundum sorglos Paket würde ich sagen 😉

👻 Fokus:

Für einen DMAA-Booster wirkt eine Portion eher „gediegen“. Der Fokus ist schon etwas stärker als bei DMHA-Produkten, allerdings wirkt er eher unterschwellig. Man ist bei einem in sich gekehrten Fokus mit leicht verbesserter Schärfe gut auf sich und die Übungsausführung konzentriert.

Ab 2 Scoops zog es einem ca. 15 – 20 Minuten nach der Einnahme förmlich in den Hantelbereich! Sehr stark auf sich und die zu bewältigenden Gewicht fixiert rockt man das Gym ohne dabei in einen Zombiemodus zu verfallen! In Sachen Fokus muss ich wirklich sagen liefert Black Annis hier einen sehr scharfen aber nicht zu verballerten Fokus ab, welcher gegen Ende des Trainings langsam wieder abklingt! Selten einen so guten Fokus gehabt! 😍

9/10 Punkten

👻 Pump:

Selbst bei einer Portion waren die trainierten Muskelgruppen für einen Hardcore-Booster schon ordentlich Prall. Auch in Sachen Vaskularität taten die Adern schön sichtbar hervor! Durch die Kombination von DL-Malate, AAKG und Agmatine lässt sich ein langanhaltendes top Muskelgefühl zu verzeichnen, wodurch das Training richtig Spaß macht und zusätzlich motiviert! 💪

8/10 Punkten

👻 Kraft/Energie:

Super Laune, super Wohlbefinden, gepaart mit wahnsinniger Energie! Black Annis schiebt bei 2 Scoops richtig ordentlich an. Ich konnte bei allen Grundübungen meine Gewichte steigern. Ohne nennenswerte Krafteinbüßen kann gut und gerne 1 – 1,5 Stunden durchgepowert werden. 👍

8,5/10 Punkten

👻 Crash/Down/Nebenwirkungen:

Kurz und knapp: weder auf eine, noch auf zwei Portionen gab es einen Crash! Generell konnte ich keinerlei Nebenwirkungen verspüren. Bei 2 Scoops habe ich allerdings geölt wie ein Aal 💦😄 warm wird einem garantiert mit dem Black Annis. Bis auf das anfänglich extreme Beta-Alanin kribbeln habe ich absolut nichts zu beanstanden! 😅

👻 Preis-Leistungsverhältnis:

Black Annis liefert insgesamt 50 Serving Sizes á 6g für 39,90 Euro! Entspricht einen Portionspreis von 80 Cent! Wenn das mal kein Schnäppchen ist! Selbst bei 2 Scoops kommt man lediglich auf einen Preis von 1,60 Euro – hier kann man definitiv zuschlagen, denn das Teil liefert ein echt gutes Gesamtpaket in allen Kategorien ab! 👌

👻 Fazit:

Black Annis wirkt bereits ab einem Scoop schon recht ordentlich und sorgt für ein gutes Training ohne Nebenwirkungen. Bei zwei Scoops macht das Teil dann schon richtig Laune und beschert einen scharfen Fokus, brutale Energie und einen schönen Pump! Ich kann den Black Annis guten Gewissens weiterempfehlen – schon aufgrund des traumhaften Preis-Leistungsverhältnisses. Hier kommen sowohl Booster-Neulinge als auch alte Hasen voll auf ihre Kosten! Wer den Triple X schon gut fand, wir mit dem Nachfolger ebenfalls seinen Spaß haben 😊