Liebe Muscle Lab Community!

Heute gibt es wieder einen Erfahrungsbericht von Chris, der den Insane Labz I Am God testen konnte. Lest euch in Ruhe den Bericht durch und wenn ihr Interesse an diesem Hardcore Booster habt, dann folgt einfach dem Link:

 

Boosterlink

 

Viel Spaß beim Review!

 


Review zum „I AM GOD“ von INSANE LABZ:

Das aktuelle „God Like Pre-Workout Powerhouse with AMPiberry“ wirbt mit ENERGY, FOCUS, ENDURANCE und POWER. Ob der Insane Labz I Am God wirklich so aufkrachen kann, wie es der Name und die Aufmachung verspricht? Ich habs getestet und werde es euch sagen 😉

👐 Verpackung:

Typisch Insane Labz: schwarze Dose mit rotem Deckel und einem Warnhinweis obendrauf! Schaut wie immer sehr geil aus! Im Hintergrund sieht man eine schwarze Tafel mit wirren Rechnungen, Gleichungen und Formeln. Für Fans von Insane Labz darf die Dose natürlich nicht neben Klassikern wie „Psychotic“ und „Schizo“ fehlen 😜

👐 Inhaltsstoffe und Dosierungen:

Die 11,7g schwere „I Am God Blend“ beinhaltet 9,7g aktive Inhaltsstoffe, welche sich wie folgt zusammensetzen:

Creatine Monohydrate, Beta Alanine, L-Taurine, L-Tyrosine, Caffeine Citrate, Caffeine Anhydrous, Vitamin C, Sodium Chloride, Betaine Anhydrous, Potassium Chloride, DMAE, AMPiberry und Ginkgo Biloba Extract

Ganz ehrlich?! Schaut wenig spektakulär aus. Und das AMPiberry ist auch nicht mehr das, was es mal zu Zeiten vom alten Psychotic war (wenn es tatsächlich am AMPiberry gelegen hat).. zumindest habe ich vom AMPiberry im Possessed und im neuen Psychotic nichts mehr davon gemerkt!

👐 Einnahmeempfehlung:

Laut Warnhinweis auf dem Deckel soll man erstmal mit einem ¼ Scoop beginnen… So wird es einem sogar befohlen! 😁 Ein bisschen „Schiss“ hatte ich schon, da in den amerikanischen Videos von heftigen Wirkungen gesprochen wird.. Ich hab mich aber dann doch nicht lumpen lassen und gleich nen ganzen Scoop genommen 😅

Erwachsene sollen eine Portion mit 200 – 300 ml Wasser täglich 30 Minuten vor körperlicher Aktivität zu sich nehmen. (Ich würde für einen Scoop min. 250 ml bis 300 ml Wasser empfehlen, da der Geschmack schon sehr intensiv ist)

Ein gestrichener Scoop hat übrigens ca. 9,5g

👐 Geschmack und Löslichkeit:

Getestet habe ich den „I am God“ im Geschmack „Fruit Punch“ und „Drink Ya All Of It“

Fruit Punch schmeckt typisch süß und leider auch etwas künstlich. Ist gut trinkbar aber jetzt kein Hochgenuss.

Drink Ya All Of It ist da schon besser! Würde sagen es soll in die Johannisbeer-Traubensaft Richtung gehen, schmeckt aber sehr gut und intensiv, keinesfalls dünn oder seicht wie so manche anderen Booster momentan! 👍

Das Pulver ist super fein und die Löslichkeit ist generell gut, lediglich die Reste vom Beta-Alanin, welche direkt beim Trinken schon auf der Lippe und auch sehr lange noch im Gesicht zu spüren waren, blieben am Glasrand zurück. Beide Geschmacksrichtungen waren im Abgang leicht sandig!

9/10 Punkten

👐 Wirkung:

Getestet habe ich den „I Am God“ insgesamt 3x

2x auf eine Portion (11,7g) und 1x mit 1,5 Scoops (17,6g)

Die erste (und einzige Wirkung) ist leider nur das sehr starke Kribbeln vom Beta-Alanin. Danach passiert erstmal gar nichts! Beim Warm-Up war ein leicht erhöhter Puls und eine etwas gesteigerte Thermogenese zu verzeichnen, was ich jetzt aber nicht unbedingt auf den Booster zurückführen würde, zumindest nicht vollständig. Das Durstgefühl war allerdings enorm! Ich hatte richtig Brand im Training 💧😅

👐 Fokus:

Ein Fokus wollte sich nicht so richtig einstellen… Bzw. würde ich sagen, dass der Fokus gar nicht einsetze! Ich war zwar während meinen Übungen voll und ganz konzentriert aber das bin ich auch (fast immer) ohne Trainingsbooster!

3/10 Punkten

👐 Pump:

Der Pump blieb leider nahezu gänzlich aus! Lediglich beim Beintraining merkte ich ein angenehmes Brennen in den Beinen. Dieses würde ich mal als „ganz nett“ bezeichnen. Bei den beiden Oberkörpereinheiten konnte ich keine merkliche Verbesserung der Vaskularität feststellen.

4/10 Punkten

👐 Kraft / Energie:

Hier liegen schon eher die Stärken vom Insane Labz I Am God verborgen. Ich sage bewusst verborgen, da er leider sonst nichts weiter zu bieten hat. Eine angenehme Energie konnte ich das ganze Training über spüren, welche eine gute Ausdauerleistung für ca. 1 ½ Stunden Training zulassen. Aber auch hier gibt es deutlich bessere Produkte, welche in diese Kategorie abzielen!

7/10 Punkten

👐 Crash/Down/Nebenwirkungen:

Man kann es sich fast denken: Keine Wirkung, also auch keine Nebenwirkung! Zumindest war es bei mir so. Ein Kumpel von mir hat bei zwei Tests auf jeweils einen Scoop jedes Mal einen Crash gehabt, allerdings auch nahezu keine Wirkung im Training verspürt… Er meinte es sei ein „komisches Teil“

👐 Preis-Leistungs-Verhältnis:

Für 39,90 Euro bekommt man 25 Portionen, was einen Portionspreis von 1,60 Euro entspricht! Leider passiert bei einem Scoop nicht wirklich viel… Bei 1,5 Scoops wird es auch noch nicht wirklich besser und 2 Scoops würde ich dann einfach nicht mehr nehmen wollen, allein schon aus Kostengründen!

👐 Fazit:

In meinen Augen nichts Besonderes! Hardcore-Booster-Feeling kommt beim „I am God“ leider nicht auf.. Er gibt zwar tatsächlich eine gute Energie, Ausdauer und Performance aber mehr auch nicht! Für Einsteiger eventuell eine Option aber selbst da gibt es preislich deutlich bessere Produkte. Immerhin ist der Geschmack tiptop! Einen Test ist er zwar Wert aber kaufen würde ich mir den Booster nicht noch einmal.

In Schulnoten würde ich dem „I Am God“ eine 3- geben.