IFBB Pro Paul Poloczek mit nur 37 Jahren verstorben

    written by Lukas on 30.05.2022

    Die deutsche Bodybuilding Welt ist schockiert: Paul Poloczek verstarb am 28.05.2022 im Alter von erst 37 Jahren!

    Dieses Wochenende erreichte die Bodybuilding-Welt eine tragische Nachricht: Der Bodybuilder Paul Poloczek ist verstorben. Er wurde nur 37 Jahre alt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde noch keine Todesursache bekannt gegeben. Poloczek war ein IFBB-Profi-Bodybuilder.

    Die Nachricht von Paul Poloczeks Tod kam über seine Partnerin Katherin DeNev, die die Nachricht auf ihrem Instagram-Account am 28. Mai 2022 veröffentlichte. Berichten zufolge wurde er zuletzt bei den NPC Worldwide Championships in Baden-Württemberg gesehen.

    Zum Gedenken an Paul Poloczek

    Paul Poloczek ist ein polnischer Bodybuilder, der im Alter von vier Jahren nach Deutschland eingewandert ist. Pauls anfängliche Leidenschaft für Athletik und Sport kam in Form von Fußball. Dies führte schließlich dazu, dass er seine Liebe zum Gewichtheben entdeckte - im Alter von 16 Jahren begann er sich für Bodybuilding zu interessieren.

    Im Jahr 2002 wurde Poloczek Mitglied des berühmten Powerhouse Gym Franchise in Öhringen, Deutschland. Später wurde er der Besitzer dieses Fitnessstudios. Später gewann Poloczek im Alter von 17 Jahren seine erste Juniorenmeisterschaft im Bodybuilding.

    Später, im Jahr 2012, belegte Poloczek den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Super-Schwergewicht. Auf diese hohe Platzierung folgte ein weiterer Vizemeistertitel bei den Arnold Classic Amateur Europe und 2014 auch bei den Arnold Amateur Championships in Ohio.

    Paul Poloczek verdiente sich schließlich seine Pro Card im Jahr 2017, als er den ersten Platz beim Arnold Classic Amateur Wettbewerb in Ohio belegte. Später nahm er an der New York Pro 2018 teil und sogar erstmalig an der Arnold Classic teil, wo er sich jedoch nicht platzieren konnte, da er aufgrund von Magenproblemen kurz nach dem Prejudging den Wettkampf abbrechen musste.

    Dies führte dazu, dass Poloczek eine kurze Wettkampfpause einlegte. Er rechnete mit seinem Comeback im Jahr 2021 - doch die Pandemie verhinderte letztlich, dass er an Wettkämpfen teilnehmen konnte. Später im selben Jahr trat er schließlich wieder bei der Europa Pro an. Er belegte Platz 16.

    Wir wollen ein Beileid an die Freunde und der Familie von Paul Poloczek in dieser schweren Zeit sein Beileid aussprechen. Sollten wir weitere Information bezüglich der Todesursache von Paul Poloczek erhalten, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten!

    Rating
    5 Stars 1 reviews were submitted