Hallo Muscle-Lab Fangemeinschaft!

Zum Wochenende stelle ich euch nun den Hardcore-Booster Kodiak Labs – Animal Instinct vor! Kodiak Labs ist ein Label, mit dem ich persönlich noch keine Erfahrungen gemacht habe und auch nichts über vergleichbare Produkte sagen kann. Genau deshalb war ich auch recht erwartungslos bei der Einnahme dieses Boosters, der laut Nährwertangaben neben DMAA auch eine beachtliche Menge ans DMBA verfügt. Soweit ich weiß, hatte eine alte Conqu3r Version auch 300 mg DMBA enthalten, was eine wirklich hohe Dosierung ist! Aber dazu später mehr!

Verpackung

Diesen Booster bestellen!

Die Dose ist schwarz mit einem braun-lila-weißem Label versehen. Das Label ist mit den Inhaltsstoffen und deren genauer Dosierung angegeben. Ansonsten keine besonderen Auffälligkeiten oder Warnaufkleber.

Inhaltsstoffe und Dosierung

Ein Booster, der DMAA und DMBA in einem Scoop enthält? Das muss doch unmenschlich knallen!!!… Denkt man vielleicht auf dem ersten Blick. Zumal sich hier sogar noch Higenamine und Koffein finden lassen. Also 3 wirklich effektive und harte Stimulanzien gepaart mit 2 Gramm Beta-Alanin. Ich war dann doch recht neugierig wie nun ein ganzes Serving wirklich “reinhauen” wird. Vom alten Turnt Up oder Cannibal Ferox wusste ich um die Wirkung von DMBA Bescheid. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass DMBA bei mir was “Crash-Niveau” und Nebenwirkungen angeht am Größten war. Also Dose auf, Scoop vollgemacht und rein in den Shaker. So sah die Brühe schlussendlich aus:

Zu den Inhaltsstoffen nochmal einige genauere Angaben:

Beta-Alanin: kann die Kraftausdauer durch tägliche Einnahme von 4-5g positiv beeinflussen. Allerdings ist einer der einzigen akuten Effekte die Nebenwirkung „akute Parästhesie“, welche auch als klassisches Kribbeln empfunden werden kann. Beta-Alanin erhöht die Muskelpufferkapazität durch eine Carnosinsteigerung im Blut und verzögert die Bildung von Milchsäure, was wir unter das klassische “Brennen” kennen.

AgmaPure(Agamatin Sulfat): Im Grunde handelt es sich bei Agmatine-Sulfat um ein im Stoffwechsel natürlich entstehendes Nebenprodukt von Arginin. Das Agmatine ist besonders effektiv, da es als ein Hemmstoff für das Stickstoffoxid-Synthase-Enzym wirkt. Dieses fungiert in Anwesenheit als ein Gegenspieler zur Stickstoffoxid-Produktion und schränkt diese ein. Dadurch sorgt es für einen besseren Pump im Training durch eine verbesserte Durchblutung der Muskeln.

Caffeine Anhydrous: ist wasserfreies Koffein. Koffein dient zum Ankurbeln des Kreislaufs und sorgt für Wachheit. Ebenfalls ist es bekannt dafür, den Fettstoffwechsel anzuregen.

DMAA(1,3-Dimethylamylamin oder Methylhexamin): Dies ist eine sehr leistungsfähige Verbindung, die in der Geranienpflanze gefunden wird. Es produziert sympathomimetische Effekte im Körper, was zu einer starken Zentralnervensystem (ZNS) Stimulation führt, sodass Kraft, Fokus, Wachsamkeit und Stimmung rapide ansteigen. Dies ist die wichtigste Stimulans in vielen Boostern und auch der Hauptwirkstoff im alten Jack3d gewesen.

Higenamin [Norcoclaurin] kommt in der Natur in Pflanzen wie der Nelumbo nucifera vor. Der Wirkstoff Higenamin ist ein bioaktives Alkaloid, welches als Beta adrenergener Rezeptor Agonist agiert. In Nahrungsergänzungen oder Pharmazeutika eingesetzt, kann eine gesteigerte thermogene und anabole Wirkung eine der möglichen Wirkungen sein.

Cholin wird zur Produktion von Acetylcholin genutzt, das für die normale Gewebefunktion erforderlich ist. Cholin erfüllt im menschlichen Körper etliche weitere Funktionen. Dazu zählen die Förderung der strukturellen Intaktheit der Zellwände, die Verstoffwechselung von Fett sowie die Produktion von Aminosäuren und Proteinen.
Cholin ist auch stark mit der neurologischen Funktion verbunden. Es kann dazu beitragen, die Bewegung, Koordination und die Gewebekontraktion zu verbessern.

Grape Seed Extrakt: Die antioxidative Wirkung soll sogar viel höher sein als die der allseits beliebten Elemente Vitamin E, Vitamin C und Beta-Karotin. Mehr zum Thema Traubenkernextrakt Wenn Vitamin E, Vitamin C und Beta-Karotin als Antioxidanzien eingesetzt werden, sind sie für die Bekämpfung der freien Radikale nicht stark genug und werden vom Körper schon nach kurzer Zeit wieder ausgeschieden. Beim Traubenkernextrakt ist das anders. Er bleibt nachweislich bis zu 72 Stunden im Körper und ist zudem 20 Mal potenter als Vitamin C und 50 Mal potenter als Vitamin E.

Geschmack und Löslichkeit
Das Pulver ist sehr fein und so ist auch die Löslichkeit sehr gut. Bereits nach kurzem Schütteln/Umrühren waren keine Rückstände mehr sichtbar. Der Geschmack war sehr angenehm, aber schwer definierbar. Irgendwie erinnert er mich ein bisschen an Salitos Ice ohne Kohlensäure / Alkohol.

Wirkung

Jetzt zur Wirkung: Hier bin ich etwas zwiegespalten. Der Booster wirkte auf den Fokus in der Gesamtbetrachtung sogar recht mild. Es fühlte sich nicht so an, als wenn hier wirklich DMAA mit 300 mg DMBA beigefügt sind. Hier hatte ich erst die Vermutung, dass ich vielleicht nicht ganz auf nüchternen Magen konsumiert habe. Doch auch bei einer 2. Einnahme war der Effekt gleich: Kein direkter Fokus, eher unterschwellig. Jedoch schwillten meine Nasenschleimhäute an, was ich beim DMBA häufig in der Form hatte. Aber generelle Wirkung war eher mau. Hier ein großes Fragezeichen…

Pump, Kraft und Fokus

Pump:Der Pump hängt zunächst ja von der Ernährung ab, kann von Boostern aber generell gut verstärkt werden. Hier habe ich keine signifikante Wirkung gespürt.
Kraft: Kraftsteigerungen waren sehr gut! Wow, also hier hat der Booster komischerweise bei beiden Einheiten gut Wirkung gezeigt. Wahrscheinlich aber auch der einzige Pluspunkt, dem ich diesen Booster gebe.
Fokus: Der klare Verlierer in dieser Rubrik. Bei DMAA und DMBA mit eine beachtlichen Menge von 300mg erwarte ich schon einen richtigen Zombieblick. Kurz nach der Einnahme merkte ich zwar einen Fokus und auch eine direkte Wirkung. Die verflog komischerweise aber recht schnell bzw. flachte auf einem milden Niveau ab. Sehr unüblich!

Energie
Energielevel waren ok, wobei ich hier sagen muss, dass ich aktuell generell sehr motiviert. Schließe das also eher auf meine generelle Stimmungslage zurück.

Crash/Nebenwirkungen
Der Crash war recht hart. Den Rest des Tages einen recht verschwommenen Blick gehabt + Müdigkeit und Trägheit. Klassischer Crash wie man ihn kennt. Nicht gut!

Realtalk-Fazit
Nach bereits vielen Boostertests bin ich hier der Meinung, dass der Kodiak Labs Animal Instinct nicht das hält, was er verspricht. Klar mögen viele Booster immer bei jeder einzelnen Person unterschiedlich wirken, jedoch kann ich dem hier keine große Empfehlung aussprechen. Außer die Kraftsteigerungen (die wirklich gut waren und auch vom Booster kommen mussten) war der Booster in allen Rubriken unterdurchschnittlich. Zu milder Fokus bei den Wirkstoffen, keine Pumpsteigerungen und vor allem der Crash hatte es in sich. Wer den Animal Instinct trotzdem probieren möchte, kann ihn gerne hier bei uns kaufen!

Diesen Booster bestellen!