Hallo Muscle-Lab Community!

Ich melde mich wieder zurück mit einem weiteren Erfahrungsbericht. Dieses mal ist es das Blackline 2.0 – Honest Whey+. Ich vermute, dass vielen von euch das folgende Produkt ein Begriff sein dürfte. Das Blackline 2.0 – Honest Whey+ ist ein “Newcomer” unter den Proteinpulvern und zugleich auch mit einem wahrhaft soliden Proteinanteil! Das Honest Whey von Blackline 2.0 ist ein Mix aus Whey-Protein Isolat (12,5%) und Whey-Protein Konzentrat. Wie der Name schon sagt, wird sehr viel Wert auf echte Werte im Protein gelegt. Proteinpulver sollen ja generell als wirkliches Nahrungsergänzungsmittel dazu dienen, den Muskelaufbau und Muskelerhalt zu unterstützen. Für die meisten (wie auch mir selbst) ist natürlich der Geschmack von größter Bedeutung. Wie das Produkt abschneidet, erfahrt Ihr im folgenden Review. 🙂

Whey bestellen!

Verpackung

Honest Whey Verpackung

Das Produkt kommt in einem klassischen 1 Kg Beutel mit Wiederverschluss. Blackline 2.0 wirbt mit einem zertifizierten Whey Konzentrat + Isolat und “wahren” Nährwertangaben. Enthalten sind pro 30g Pulver knapp 2g Fett, 2g Kohlenhydrate und 22,6g Eiweiß! Vor allem das “Made in Germany” und das Siegel IFS + HACCP sind wirkliche Qualitätssiegel. Das die Jungs von Blackline 2.0 auch einen Sinn für Humor haben, merkt man an dem Einhorn-Aufdruck (beim Geschmack Unicorn Cake Unlimited) und das “Made with Love” und “No Bullshit”. Geschmacksrichtungen gibt es unter anderem Butterkeeeeks (Ja, das e ist langgezogen!), Schokolade Sahne (welches ich hier teste) und Unicorn-Cake Unlimited, um mal einige beim Namen zu nennen.

Das Honest Whey besteht zu 12,5% aus Whey Isolat und 87,5% aus hochwertigem Whey Konzentrat. Ein Pluspunkt hier für die Transparenz und auch die Qualitätssiegel. IFS und HACCP sind in der Lebensmittelbranche wahre Stars unter den Siegeln. Wer sich hier etwas konkreter informieren will, einfach googlen!
Mit 22,90€ bei gehört das Whey zum gehobenen Standard, jedoch bekommt man auch das, was draufsteht.

Löslichkeit und Konsistenz

Honest Whey Inhalt

Das Pulver ist sehr fein, so wie man es auch von Wheyproteinen kennt. Ein Scoop ist ebenfalls mit enthalten. Alles so, wie es sein sollte!

Das Honest Whey löst sich im Shaker sehr gut mit Milch (im Test mit 0,3% H-Milch), schäumt wirklich nicht zu stark auf und wird sogar leicht cremig, ohne dabei einzudicken. Der geringe Schaumanteil verschwindet nach 1-2 Minuten fast vollständig. Ebenso bleiben keine großen Rückstände übrig. Wie zu erwarten einfach sehr gut!

Honest Whey Zubereitet

Geschmack

Das Honest Whey hat viele verschiedene Geschmacksrichtungen, deshalb dürfte für jeden was passendes dabei sein. Ich habe für den Test meinen Alltime-Lieblingsgeschmack genommen: Schokolade (Sahne)! Schokolade ist für mich seit eh und je der Geschmack, den ich einfach immer trinken kann und wo ich die besten Vergleichsmöglichkeiten habe. Interessant finde ich auch die einzigartigen Geschmacksrichtungen wie Unicorn Cake und Butterkeks. Das Whey ist definitiv on Top was Geschmack angeht. Ich habe selten etwas leckeres getrunken, denn hier ist der Mix aus Süße und Geschmacksintensität nahezu perfekt. Absolute Empfehlung!

Fazit zu Blackline 2.0 – Honest Whey+

Den Hype um dieses Proteinpulver halte ich für gerechtfertigt, denn wer kann heutzutage noch den Herstellerangaben trauen? Meiner Meinung nach ist der Geschmack eines Proteinpulvers ein sehr wichtiges Kriterium. Wer will schon täglich was trinken, wo die Geschmacksknospen nach Hilfe schreien? Da darf man schon etwas Anspruch haben, der mit dem Honest Whey komplett erfüllt wird! An Süße wurde zwar nicht gespart, aber es ist wirklich eine Geschmackssensation! Die Mischung aus Whey-Isolat und Whey-Konzentrat ist ganz gut gewählt und für Qualität darf man auch etwas mehr bezahlen. Wer also einen extrem leckeren und cremigen, aber nicht eindickenden Proteinshake für z.B. nach dem Training sucht, ist hier richtig.