Der offiziell 1. DMHA hältige Fatburner

Nachdem Gold Star Nutrition, bereits mit Triple X den “ersten” DMHA Trainingsbooster auf den Markt gebracht hat, gibt es nun auch den ersten Fatburner mit besagter Substanz.

Infrared verspricht uns:

  • eine verstärkte Thermogenese (Wärme durch Stoffwechselaktivität)
  • den Appetit zu zügeln
  • den Fokus zu erhöhen
  • erhöhte Ausdauer

In Teil 1 werde ich auf die Inhaltsstoffe eingehen, sowie berichten wie sich die Wirkung/Nebenwirkung nach 1 Woche Einnahme bemerkbar gemacht hat. In ein paar Wochen gibts dann noch ein Update wie sich Infrared tatsächlich auf die Diät ausgewirkt hat, da dies nach so kurzer Zeit einfach nicht möglich ist.

Zu den Inhaltsstoffen

IMG_7121

Die Infrared Proprietary Blend liefert uns pro Kapsel 665mg an Inhaltsstoffen und setzt sich wie folgt zusammen:

  • N-Acetyl-L-Tyrosin: Dabei handelt es sich um eine modifizierte Form der Aminosäure L-Tyrosin, welche in dieser eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist. NALT fungiert als Produktionsvorstufe von L-Dopa, welches für die Herstellung von Dopamin und Noradrenalin verantwortlich ist. Durch ein erhöhtes Level dieser Neurotransmitter erlangen wir verbesserte kognitive Fähigkeiten, erhöhten Fokus, verbesserte Stimmungslage, mehr Motivation und Konzentration. Die normale Dosierung beträgt 250-500mg/Tag.
  • 1,3,7-Trimethylxanthin: Einfach Koffein, das wohl älteste und am meisten benutze Stimulanz aller Zeiten. Das ZNS wird angeregt, die Herzleistung bzw. der Puls wird erhöht, der Blutdruck gesteigert, die Bronchien werden erweitert, der Harndrang wird verstärkt. Neben der Wirkung als Stimulanz, wirkt Koffein auch nootropisch. Koffein blockiert nämlich den Neurotransmitter Adenosin, welcher im Gerhirn eine leistungshemmende Wirkung aufweist. In Folge dessen, wird durch die von Koffein herbeigeführte Blockade, die Wirkung von Dopamin und Glutamat erhöht.
  • White Willow (Weidenrinde): Ein Extrakt, welcher im Körper zu Salicylsäure zumgewandelt wird und die gleiche Wirkung wie Aspirin aufweist.
  • 2-Aminoisoheptane (DMHA): Ein sehr neues Stimulanz, welches DMAA und AMP in Zukunft ersetzen soll und mittlerweile in einigen Trainingsboostern und Fatburnern aufzufinden ist. Das Wirkungsprofil kennen wir ja bereits von den Vorgängern: Extremer Energie/Kraftschub, unbändige Motivation, verringertes Schmerzempfinden, gezügelter Appetit, endlose Ausdauer und atemberaubender Fokus. Genau so bekannt sind auch die möglichen Nebenwirkungen von Übelkeit, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen in Summe halt ein Crash. Die empfohlene Dosierung liegt bei 100-300mg.
  • 1-Hydroxypholedrine: Ein relativ neuer und unerforschter Inhaltsstoff, welcher extreme Ähnlichkeit zu Ephedrin aufweist, sowie ein Derivat(abgeleitete chemische Verbindung) von Adrenalin ist. Laut Recherche handelt es sich dabei um ein Synonym von Oxilofrin oder Methylsynephrin. Es handelt sich dabei um einen Arzneistoff welcher stimulierend auf den Blutdruck einwirkt. Nebenwirkungen können Herzklopfen, Verdauungsbeschwerden, Schlaflosigkeit und Unruhe sein. Laut WADA (World-Anti-Doping-Agency) ein verbotener Inhaltsstoff.

IMG_7120

Einnahme/Wirkung/Erfahrung:

Laut Einnahmeempfehlung sollte man täglich maximal 2 Kapseln konsumieren und anfangs mit 1 Kapsel nach dem Aufstehen die Verträglichkeit testen. Bei mir hat sich die Einnahme wie folgt eingependelt:

  • An trainingsfreien Tagen 1 Kapsel um ca 9 Uhr, eine Stunde nach der ersten kleinen Mahlzeit
  • An Trainingstagen kommt eine weitere Kapsel am Abend vor dem Training hinzu.(Ja es funktioniert gestacked mit Y als Booster)

Hält Infrared was es verspricht?

Thermal Vision Fokus:
Dieser stellt sich nach gut einer Stunde ein und mündet in wirklich hervorragender Konzentration. JA man hat über Stunden einen guten Fokus, nicht zu vergleichen mit einem Booster-Fokus, aber das wäre in meinen Augen auch kontraproduktiv wenn ich auf der Arbeit mit so nem starren Psychoblick herumlaufen würde. Fokus, Motivation und Konzentration machen sich sehr langsam bemerkbar und halten wirklich über einen längeren Zeitraum an. Hin und wieder verspüre ich sogar ein Gefühl von extremer Vorfreude, wo es einem kalt-kribbelnd den Rücken hinunterläuft, obwohl außer Arbeit und Abendkurs nichts ansteht. Die Wirkung bricht auch nicht urplötzlich ab sondern klingt langsam und kaum bemerkbar gegen Ende des Nachmittags ab, bzw. wird sie einfach schwächer.

Thermogenese:
Von einer besonderes erhöhten Thermogenese, habe ich leider nicht wirklich viel verspürt. Es kommt zwar hin und wieder vor, dass ich mit einer sanften Art von Hitzewallungen konfrontriert bin, vorzugsweise im unteren Rückenbereich, diese sind aber wirklich selten und auch nicht unangenehm. Beim Trainings jedoch kommt es mir subjektiv betrachtet schon so vor, dass ich vermehrt schwitze-und in Kombination mit Y das Cardio-Training zu ner richtig feucht-fröhlichen Angelegenheit mache.

Appetitzügler:
In meinen Augen eine ganz große Stärke von Infrared. In diesem Zusammenhäng hilft es wirklich jedem der sich in Diät befindet, da es einem wirklich den Hunger nimmt. Es muss natürlich erwähnt werden, dass mir in der Anabolen Diät massive Hungerattacken zum Glück erspart bleiben. Dennoch macht sich die Zeit wo der Hunger sehr groß ist, nicht mehr durch schlechte Laune und Magenschmerzen bemerkbar, sondern wird einfach so hingenommen. Das Sättigungsgefühl kommt nebenbei noch schneller, als ohnehin in der AD üblich.

Sonstige Auffälligkeiten/Nebenwirkungen:
Es gibt ansonsten nicht wirklich viel zu berichten, außer hin und wieder Magenschmerzen was aber nicht unbedingt am Infrared liegen muss. Relevant finde ich noch zu erwähnen, dass eine Einnahme um 20 Uhr keinerlei Schlafprobleme hervorruf, was aber bei jedem anders aussehen kann. Wenn ich Infrared vor dem Training nehme(+y), vlt noch einen Pump Booster dazu, brauch ich auf jeden Fall keinen Booster zusätzlich, man ist sowieso motiviert und fokusiert. Ein einziges Mal habe ich 2 Stunden nach der Einnahme Cannibal Ferox Amped genommen und es kam mir so vor als hätten die Beiden sich gegenseitig gestärkt.- Ich hatte eine der besten Trainingseinheiten aller Zeiten. Ich war danach den gesamten restlichen Tag unfassbar gut gelaunt und hab mich übertrieben wohl gefühlt.

IMG_7187

Zusammenfassend

lässt sich sagen, dass Infrared auch gerade von der Synergie der ausgewählten Inhaltsstoffe lebt und sich diese gegenseitig positiv beeinflussen. Für mich ist es eine tolle Alternative zu Alphalean und co., gerade weil ich Alphalean einfach nicht gut vertrage. Preislich spielt Infrared mit 34,90 (bei Muscle Lab) meiner Meinung nach sowieso ganz oben mit und lässt sich super in den letzten 7-8 Wochen einer Diät einsetzen.

Wie sich das Produkt auf die Fettverbrennung tatsächlich auswirkt, ob die Wirkung nach längerer Zeit nachlässt oder ob doch noch erwähnenswerte Nebenwirkungen auftreten, werde ich euch dann in ein paar Wochen, mit einem kurzen Update mitteilen.

Infrared gibts bei Muscle-Lab für 34,90€ und mit dem Code MLBLOG10% nochmal 10% günstiger.
Infrared kaufen!

Real Time Analytics


Clicky