Loading

Alles was du über HGH wissen solltest - eine Zusammenfassung von Dave Palumbo

geschrieben von ML am 18.04.2023

Wir möchten ein stark differenziertes Bild darlegen und vor allem aufklären, dabei geht es nicht darum, Werbung für solche Dinge zu machen. Dieser Artikel hat einen rein informierenden Charakter, weshalb zu keinem Zeitpunkt eine Einnahme ohne ärztliches Einverständnis empfohlen wird! Zu Beginn möchten wir erst einmal klären, was man unter HGH versteht. Wir werden uns auch auf andere Quelle beziehen, um ein möglichst gutes und transparentes Bild darzulegen.

Was kann man sich unter HGH vorstellen?

HGH ist auch als Somatropin bekannt. Wenn man abends ins Bett geht, dann wacht deine Hypophyse auf. Diese sehr kleine Drüse wird auch als kirschkerngroße Hormondrüse bezeichnet, welche sich an der Schädelbasis befindet. Sie produziert zahlreiche Hormone. HGH, eine Kette bestehend aus über 190 Aminosäuren wird auch über diese hergestellt. HGH bleibt an der Zelloberfläche hängen und ist für viele Prozesse im Körper zuständig. Unter anderem dockt HGH an Fettzellen an und bewirkt eine Art von "Fett-Abwurf." Zudem wirkt es auch in der Leber und bewirkt eine Herstellung eines hormonähnliches Polypeptids an; dies wird auch in dem Video sehr konkret beschrieben. Was heißt das: Der insulinähnliche Faktor des Wachstums 1 (auch IGF-1) ist für mehrere Wachstumsprozesse zuständig, wie zum Beispiel der Knochen, Knorpel und der Muskeln. HGH erreicht deswegen in wachstumsintensiven Phasen, so laut dem Video, vor allem während der Kindheit und der Pubertät hohe Werte, die allerdings nach dieser Phase wieder relativ stark sinken

Eine hohe Dosierung von HGH ist nicht empfohlen, doch warum?

Dabei spielt die Funktion der Leber eine wesentliche Rolle, die ebenfalls im Video dargelegt wird. Es wird darauf eingegangen, wie gefährlich eine zu hohe Einnahme von HGH ist. Die Leber kann darunter sehr stark leiden und muss immens viel arbeiten, um Funktionen aufrechtzuerhalten. Bei zu viel HGH, laut dem Video, vergrößert sich das Herz und ein zu hoher Blutdruck ist dann die Folge. Im Endeffekt kann ein Herzinfarkt ausgelöst werden. Zudem führt HGH zu überproportionalem Wachstum von Gliedmaßen und Organen, wie zum Beispiel in den Füssen, Händen oder Fingern. Aber auch die Ohren, Nase und das Kinn können größer werden.

So geht es mit folgenden wichtigen Informationen weiter: Die tatsächlichen Ergebnisse der Hyperplasie, ausgelöst durch die Zufuhr von Wachstumshormonen (HGH) werden Dave Palumbo zufolge erst nach einer gewissen Zeit bemerkbar. Erst dann, wenn die neu produzierten und gebildeten und zunächst noch kleinen Muskelzellen während des Trainings vergrößert werden. Er nennt zwar keinen genauen Zeitpunkt; man kann allerdings von sechs Monaten ausgehen. Obwohl dies immer individuell zu sehen ist. Neu entstandene Muskelzellen sind immer erst nach einer bestimmen Zeit erst zu sehen. Allerdings betont er auch, dass das HGH nicht direkt die Muskelzellen größer macht, so wie bei der Einnahme von Steroiden.

Dark Labs Uzbek Turkesterone
Dark Labs Uzbek Turkesterone

Laut Dave Palumbo gibt es einen besseren Effekt, wenn man sie mit Steroiden kombiniert. Er benennt auch die Bedeutung von Stammzellen, geht allerdings nicht weiter darauf ein. Eine Zellveränderung ist auch möglich. Diesen Aspekt betont er aber nicht so stark. Zudem erwähnt er, dass beim Training eine hohe Zufuhr von Eiweiß in Kombination mit Steroiden die Muskelzellen eindeutig wachsen.

Er reduziert die ganze Thematik auf zwei wesentliche Fragen:

Wieviel? Dosierung ist unterschiedlich. Individuelle Faktoren müssen beachtet werden.

Wieviel nehmen Erwachsene? Die ideale Dosis für Frauen ist geringer als für Männer. Da die optischen Gesichtszüge wie Ohren, Nase und Kinn bei Frauen stärker als bei Männern bei einem exogenen HGH Konsum wachsen sollen, ist eine geringere (oder halt auch garkeine) Dosierung für Frauen in Erwägung zu ziehen. Dies kann daran liegen, dass Männer von Natur aus bereits einen höheren HGH-Spiegel haben und bei Frauen bei gleicher Dosierung wesentlich stärkere Merkmalsänderungen annehmen.

In Bezug zu den Einheiten stellt er folgendes fest: 1 bis 2 Einheiten (1,5) sind gut. Männer können dabei mehr nehmen. Die geringste Dosis liegt bei zwei Einheiten am Tag in Bezug auf das Wirkungs-Nebenwirkungsverhältnis. Es handelt sich dabei um ein sehr potentes und wirksames Mittel, welches nicht unterschätzt werden sollte, sowohl was die Wirkung betrifft aber auch die Nebenwirkungen. HGH ist erst dann wirksam, wenn man es tagtäglich über einen bestimmten Zeitraum einnimmt. Lange Pausen sind nicht empfehlenswert, dennoch sollte man die Absetzung beachten. Bessere Resultate sind dann zu erwarten. In diesem Zusammenhang erläutert er auch noch einmal die Funktion der Leber. Hier erwähnt er, dass es wichtig ist, auch Präparate zu nehmen, die die Leber schützen. Kurz gesagt: eine Überlastung der Leber ist auf keinen Fall sinnvoll und ratsam. Wenn man zu viel HGH nimmt, dann beschädigt man die Leber langfristig. Einheiten sollten ebenfalls nicht verschwendet werden, da eine zu hohe Einnahme zu Wasseranlagerung führen kann. Der Bauch könnte ebenfalls wachsen. Er empfiehlt daher 2 bis 5 Einheiten pro Tag.

Hi Tech Tongkat Ali 100:1 Extract
Hi Tech Tongkat Ali 100:1 Extract

Mögliche Nebenwirkungen durch exogenes HGH

Nebenwirkungen können sein: Bluthochdruck, Fingertaubheit und andere Taubheiten. HGH im Körper birgt in einem Überschuss immer ein bestimmtes Risiko. Wenn man dann zusätzlich Insulin eingenommen hat werden viele biochemische Prozesse angetrieben.

Welche Rolle spielt Insulin? Welche Nebenwirkungen können eintreten?

Einige Gefahren für Insulin werden dann genannt. Es gibt auch hier billige und teurerer Produkte. Eine zu hohe Dosis kann fatale Folgen haben. Deswegen ist es auch hier wichtig, dass man auf die Dosierung achtet. Vor allem, wenn man gerade täglich viel isst. Es können zwei negative Aspekte auftreten: Das Essen wird nicht gut genug aufgenommen, weil der Körper zu viel zu tun hat. Stoffwechselprozesse werden zum Teil überfordert oder gehemmt. Dies hat
auch wiederum weitere negative Auswirkungen auf den Körper. Masse kann dann auch nicht aufgebaut werden, gemeint ist hier Muskelmasse. Man muss so viel nehmen, dass der Körper die Nährstoffe noch richtig aufnehmen kann.

Mit diesen beiden Fragen beschäftigt sich Dave Palumbo im Anschluss. Er sagt: "Deswegen muss man klug sein, wenn man die Einheiten pro Tag reguliert." Dort geht er auch bewusst darauf ein, dass es Produkte gibt, die tatsächlich wirken und nicht wie andere Produkte einfach nur gefälscht sind. Dies ist immens wichtig und sollte auch nicht außer Acht gelassen werden.

Die Kombination mit Insulin und HGH - das Thema, womit sich Dave Palumbo in seinem Video beschäftigt

In seinem Video gibt er auch Einblicke in seine eigenen Erfahrungen mit HGH und Insulin. Dabei spricht er auch seine Dosierungen und "persönliche Einheiten" an, die er genommen hat, um erfolgreich Muskelmasse aufzubauen. Zudem nennt er ein gutes Beispiel, wie man die Kombination von HGH und Insulin am besten gestalten sollte. Dabei geht er auch auf den Blutzuckerspiegel ein, der entscheidend ist, wenn man Muskeln "richtig" aufbauen möchte. Des Weiteren gibt er einige Beispiele an, welche Insulin-Produkte es auf dem Markt gibt und was davon zu erwarten ist. Er sagt auch, dass man immer mit seinem Arzt sprechen muss, da es viele verschiedene Indikatoren gibt, die beachtet werden müssen, wie zum Beispiel Körpergewicht, Alter, Gesundheitszustand etc. Je mehr HGH man nimmt, desto besser muss auch die Anpassung des Insulins sein. An dieser Stelle sagt er, dass er dafür noch ein weiteres Video machen möchte, welches sich ausschließlich mit Insulin beschäftigt. Bei jedem Menschen sind immer individuelle Anpassungen notwendig, weshalb man pauschal keine Dosierungsempfehlungen geben kann und sollte!

Abschließende Worte zu HGH und Insulin seitens Dave Palumbo

Abschließend geht er darauf ein, dass er es morgens einnimmt, um seinen Körper optimal auf den Tag einzustimmen, da die Produktion in der Nacht anders ist als am Tag. Am Morgen produziert der Körper die meisten Hormone, was eine exogene Zufuhr begünstigen soll. Dies ist eine entscheidende und wichtige Bemerkung, die den ein oder anderen unterstützten Athleten bei der Einnahme diesbezüglich positiven Input geben soll. Außerdem ist der Körper morgens über die Nacht erholter, weshalb eine Einnahme morgens aus seiner Erfahrung mehr Sinn machen kann. Erwähnenswert ist hier, dass es auch andere Meinungen dazu gibt.

HGH wird auch auf natürliche Art vom Körper produziert. Bei der Einnahme von HGH wird keine Produktion angetrieben; man nimmt HGH bereits in einer "fertigen" Form ein. Zudem erwähnt er an dieser Stelle, dass es dann auch nicht so entscheidend ist, was man isst oder nicht isst. Er selbst nimmt einen "Shot HGH" zu sich und frühstückt anschließend. Oder eine Dosis einnehmen und im Anschluss eine Cardio-Einheit absolvieren.

Zum Schluss beschäftigt er sich mit der Frage, was das beste HGH ist. Seine Antwort fällt simpel aus. Er sagt, dass das beste HGH das originle Pharma HGH. Des Weiteren geht er dann auf verschiedene Produkte ein, die die einzelnen Firmen herstellen. Wichtig ist, dass die Qualität aus der Pharmaindustrie kommt und nicht von ominösen U-Labs. Diesen Aspekt betont er mehrmals im Video. Er betont, dass man HGH aus der Pharmazie kaufen sollte, da man nur hier den echten Wirkstoff gewährleistet bekommt.

Insgesamt handelt es sich hier um reine Erfahrungswerte seitens Dave Palumbo. Es wird in keinem Fall zu einer Einnahme geraten oder diese empfohlen, da dies schwerwiegende gesundheitliche Risiken mit sich bringen kann.

Bewertung
5 Sterne1 Bewertungen wurden abgegeben
Loading